08.06.2021
Tennis spielen in Zeiten der Corona-Krise


Bitte beachten Sie, dass dieser Aushang unverbindlich ist, keinen Anspruch auf Vollständigkeit besitzt, keine Rechtsberatung ersetzt und der Landesverord- nung des Landes Baden-Württemberg unterzuordnen ist.
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 7. Juni 2021 eine neue Coronaverordnung veröffentlicht, die auch wieder einige positive Änderungen für den Tennissport mit sich bringt.
Vor allem das Doppelspiel wird bereits ab der Öffnungsstufe 1 mit der Auflage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises im Freien je Tennisplatz möglich sein. Bis zur Aufnahme in diese erste Öffnungsstufe ist das Doppelspiel zulässig, sofern sich mindestens zwei Geimpfte oder Genesene daran beteiligen. Dies ist möglich, da diese Personen nicht als Haushalt gezählt werden.
Auch ein Gruppentraining unabhängig vom Alter wird bereits ab der Öffnungsstufe 1 mit der Auflage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises im Freien je Tennisplatz möglich sein. Bei einer Inzidenz unter 35 entfallen die Testnachweise für Spiele im Freien.

 

Es gilt weiterhin:
- Das Betreten und Verlassen des Platzes erfolgt auf direktem Weg.

- Umkleideräume und Duschen können von max. 2 Personen benutzt werden.
- Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist jederzeit einzuhalten.
- Es gelten die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts.
- Kein Shakehand auf und neben dem Platz.
- durch das Eintragen im elektronischen Platz-Buchungssystem entfällt die schriftliche Erfassung vor Ort

 

Die Abteilungsleitung
ESV-Tennis